Erwachsenenbehandlung

Eine kieferorthopädische Behandlung ist auch im Erwachsenenalter möglich. Anders als viele denken, können Zähne nicht nur bei Kindern und Jugendlichen kieferorthopädisch bewegt werden. Unser ältester Patient war über 70 Jahre alt!

Beispielsweise kann eine Parodontalerkrankung (Erkrankung des Zahnhalteapparates) zu einer Zahnwanderung führen. Diese unschönen Zahnfehlstellungen können nach erfolgreicher Parodontalbehandlung wieder in eine harmonische Zahnbogenform zurückgeführt werden. Hier ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Hauszahnarzt sehr wichtig.

Von kleinen ästhetischen Korrekturen bis zur umfangreichen kombiniert kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Therapie ist mit verschiedenen Techniken sehr viel möglich. Daher können selbst ausgeprägte Kieferfehllagen im Erwachsenenalter behandelt werden.

Falls Sie mit Ihrem Lächeln nicht glücklich sind und vielleicht schon länger mit dem Gedanken einer kieferorthopädischen Behandlung spielen, beraten wir Sie sehr gerne unverbindlich über die Möglichkeiten einer Therapie.